BE2 – Wasserhebekraftwerk

Die Idee ist nicht eindeutig neu, die Auftriebskraft von Körpern in Wasser zu nutzen, die unter normalen atmosphärischen Bedingungen einiges wiegen können.
Bei meiner Idee handelt es sich um eine zusätzliche Energiegewinnung, bei sehr wenig Wasserverlust.
Der Wasserverlust tritt wesentlich nur an der Schleuse zur Wasserhebevorrichtung der Auftriebskörper auf.
Ein Verlust der erzeugten Energie tritt ebenfalls bei den Schleusen auf, sowie bei der Auftriebskörperhebung aus dem Wasser heraus zum Energieerzeuger.
Geht die erzeugte Energie aufgrund der Höhe der gesamten Anlage über diese Verbraucher hinaus, wird umweltschonend Energie bereitgestellt.
Im besten Fall, liegt diese über dem Wirkungsgrad herkömmlicher Turbinen Kraftwerke.

Nach einem Überschlagen wird der Wirkungsgrad durch die vielen Bauteile nicht über einem herkömmlichen Pumpspeicher liegen. Zudem ist die Abstimmung der Komponenten fehleranfällig.

Es ist nicht per se ein schlechter Energiespeicher, auf jeden Fall ein schöner.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *